Stell Dir vor es ist Berliner Marathon Meisterschaft und Du erlebst einen wunderschönen Wettkampf!

Auch wenn es nur ein „kleiner“ Vorbereitungswettkampf auf die 100 Kilometer von Biel für Weltraumjogger Andreas Galandi werden sollte, so endete sein Ausflug zur Berlin/Brandenburgischen-Marathon-Meisterschaft - auch als Grunewald-Marathon bekannt, mit einem 2. Platz in seiner Altersklasse.

 

Der Reporter vor Ort - seines Zeichens auch Ausdauersportler - stellte anschliessend fest einem wirklich tollen Event beigewohnt zu haben. Lange vorher war ihm schon klar gewesen, nicht mehr beim Berlin Marathon starten zu wollen. Zu viele Menschen, zu eng, zu hektisch, zu teuer. Mit ziemlicher Sicherheit dürfen wir ihn allerdings beim Grunewald-Marathon erleben! Eine Laufveranstaltung, wie sie die Veteranen der Szene noch aus den 70er-, 80er-, 90er-Jahren kennen, wo es nicht immer höher, schneller, weiter bzw. spektakulärer sein musste, wie bei den heute so beliebten Erlebnisläufen aka „Adventure Races“. Nein, der Grunewald-Marathon ist ein kleines familiäres Event, mit viel Liebe und Herzblut gemacht, wo man sich dann im Ziel an selbstgebackenem Kuchen, Muffins oder frisch geviertelten Äpfeln laben darf.

Sehr engagierte Helfer aus den Reihen des Veranstalters SCB Berlin, kleines Startgeld. Wer für eine "Hand voll Dollar" (Filmtitel) starten möchte, sollte einfach mal schnell im Berliner Leichtathletikverband bzw. dem DLV Mitglied werden und dann im kommenden Jahr das Event rocken! Natürlich kann man auch ohne Mitgliedschaft starten, aber der Titel eines Marathonmeisters bzw. einer Meisterin wär doch schon was - oder? Kleines Beispiel gefällig? Wären unsere AK 35 Athleten Lars oder Helge dort am Start gewesen, wäre jetzt ein Weltraumjogger Berliner Marathon Meister in der entsprechenden AK. Für den Autor hätte eine 3:44h zum Sieg in der AK gereicht...

Es findet übrigens im Rahmen der Veranstaltung auch ein Halbmarathon statt!

Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass Carsten Drilling in 2:50:59 siegte sowie bei den Damen Jennifer Kostadinovic in 3:29:50.

Zum Schluss noch ein Originalzitat vom Sprecher und Cheftrainer des veranstaltenden SCB, Egidijus Pranckus: "Die Strecke ist mit Sägespänen markiert. Wer keine Sägespäne mehr sieht: Bitte zurücklaufen und Sägespäne suchen!"