Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

...und etwas Bier Lecker! Schon ein Bierchen zu viel? Die bunte Ausschreibung mit allen Nationen (nur die WJ fehlen)  wird studiert

Viele Nudeln und ein paar Bierchen
Autor: Rita
... Am nächsten Morgen Frühstück im Nostalgie-Park...

Autor: Hansel
...und Ankunft am tollen Stausee in Kelbra: hier könnte man auch einen Ironman machen ! Chaos vor dem Wettkampf. Wer weiss was ? Wer hat einen Tisch ? Wo ist die Startnummernausgabe ? ...
Zeitnahme arbeitet, 1. Teil Wird's denn gehen? Zeitnahme arbeitet, 2. Teil Zeitnahme entspannt

Organisation und Zeitnahme bereiten sich vor
Autor: Karsten
Einchecken - viel Platz in der Wechselzone - Wettkampfbesprechung in Deutsch und Englisch auf dem Weg zum Start - Startschuß und über Stock und Stein in die klaren Fluten des Kelbraer Stausees
Letzte Vorbereitungen Knut macht sich bereit Wettkampfbesprechung Da geht's lang (Olympic Distance) Start Sprint/Volkstri

Die Teilnehmer vor den Starts
Autor: Hansel
Ich will ja nicht das Ende vorwegnehmen, aber hier sind mal ein paar Bildchen dazwischen....
Alle am Ziel Ein Traum wird wahr...
Autor: Olli
Viele Grüße noch von den Griechen.

Autor: The Old Rastaman
Ein malerischer See wie hingegossen/hingestaut mit einer Miniatureisenbahn im Hintergrund. Eine Mörderradstrecke zum Kyffhäuser mit unendlioh vielen Kehren und massenhaften Wettfahrten gegen Motorradfreaks. Respekt vor Marion und Fube, die beide diesen Kurs gemeistert haben und danach noch laufen könnten.
Die Laufrunde war wohl nicht so spannend, weshalb einige nicht alle Ihrer Pflichtrunden absolvierten.
Bis hier war es für alle eine heiße Angelegenheit!
Fortsetzung folgt.


Volksschwimmer, steinige letzte Schwimm-Meter, schnelle und nicht ganz so schnelle Wechsler
Autor: Rita
Im Ziel gab es die heißbegehrten Skoda-T-Shirts - von manch armen Athleten so begehrt, das die letzten keins mehr abbekamen...



Alle kamen über den Berg - und es gab packende Zweikämpfe
Autor: Hansel
Einige Athleten sind eine Runde zuwenig gelaufen... der Rest war ganz schön erschöpft im Ziel, weil die Sonne doch sehr brannte auf der netten Laufrunde durch den Campingplatz.
Die Zeitnahme übrigens überraschte mit einem lauten Sound beim Registrieren: das hatte man noch nicht gehört...
Am Ende kam sogar Holm ins Ziel....



Die Hitze fordert so manchem alles ab, aber am Ende kamen alle lachend ins Ziel
Autor: Olli
Dem Sprecher blieb vor lauter Startern der Atem im Halse stecken.
So kam es, daß wir nichts hörten außer dem Piepen der Zeitnahmeboxen.

Autor: Rita
Nach dem Wettkampf ging's noch mal zum See. Kleines Stand-in-the-cold-Water-Meeting und danach brutzeln in der Sonne. Teile der Zeitnahme liefen derweil um den See.
Erfahrungsaustausch zwischen Teilnehmer und Zeitnehmer Geschicktes Productplacement? Etwa keine Lust zum Schwimmen? Dann lieber raus aus dem Wasser - aber vorsichtig! Hinlegen... ...und sonnen
Autor: André
Meine erste Vereinsfahrt mit den WJs und dennoch leider ein bisschen weit weg von euch. Untergebracht auf dem Campingplatz, den ihr bei den Laufrunden lieben gelernt habt, war es dann leider nicht so schön. Beim nächsten Mal wird es besser, Ratzeburg kommt bestimmt. Viele Fotos sind noch zu entwickeln (dieses Wochenende) und ich bin sicher, dass gute Schnappschüsse von den tapferen HeldenInnen dabei sind; bei 34 Grad im Schatten (welcher Schatten?!) war das eine respekttable Leistung. Super!
Und noch was: Ich habe noch 2 T-Shirts abzugeben, gewaschen und ungebügelt in L und M. Robert und ich hatten uns als Streckenposten damit kenntlich gemacht aber zustehen tut es natürlich den Aktiven.
Alles in allem war es sehr schön.

Autor: Hansel
Bei der Siegerehrung kam das Prinzenpaar nicht zu kurz: es wurde jeder Sieger und Siegerin geküsst. Wer weiss, wie lange Triathlon-Siegerehrungen sein können, weiss, was das Prinzenpaar des Schloss Cannawurf geleistet hat.
Bleibt die Frage, warum der Prinz beim Kuss für Rita so gelächelt hat ?
Hat Ritas Verschwinden am Abend damit etwas zu tun ?
???
Marion Knut, Vogel, Roger, Dieter Peter Rita - der Prinz lauert schon Seht ihr die Eurozeichen in ihren Augen?!?
Autor: Fube
Da Ihr ja schon fast alles erzählt habt: Ich habe kein T-Shirt bekommen, war ja auch schon recht spät. Aber es war riesig nach Gelnhausen vor fünf Jahren, mal wieder einen Wettkampf bestritten zu haben, vor allem, weil ich eben so lange nicht mehr schwimmen war. Das ich immer begleitfahrzeuge auf der Strecke hatte als letzter Teilnehmer im Feld, war etwas ungewohnt, also habe ich Marion auch kurzzeitig diese Freude gemacht. Die Feuerwehr hatte doch die ganze Zeit Blaulicht an.
Und das beste, außer in den Armen hatte ich keinen Muskelkater danach und mein Chef bekommt jetzt ein Problem. Ich will wieder angreifen. Noch 20 Kilo weniger, und es könnte klappen.
Alle folgen aufmerksam der Siegerehrung Noch sehen wir wenig Bier auf dem Tisch... ...oder ist es nur gut versteckt? Oder ist es etwa schon ALLE???
Autor: Fube
Nach der Siegerehrung und dem von Rita spendierten Champagner haben wir versucht, das Bier auszutrinken, es aber nicht geschafft, obwohl Peter und Rita sich anstrengten. Das wir dann nach mehreren Pinkelpausen doch noch den Weg zurück auf die Feuerkuppe fanden, lag an den hervorragenden Navigationssystemen.
Das Tor war bereits verschlossen, also mussten wir einen kurzen Fußmarsch antreten. Die Glühwürmchen leuchteten uns romantisch den Weg aus.
Rita wollte dann noch an den Pool, denn vielleicht gab es ja da noch was zu trinken. Ob sie was bekommen hat, wird für immer Ihr Geheimnis bleiben.

Autor: Rita
Ich möchte noch hinzufügen, dass auch einige andere an der Vernichtung des Biervorrates beteiligt waren und außerdem wieder ein paar anonyme Raucher bei den Weltraumjoggern enttarnt wurden.
Ach ja, am Pool war's cool... Aber ich wollte die Reichtümer, die mir der Prinz geschenkt hatte, nicht einweichen.
Sorry an alle, die ich durch mein Kichern um ihre Nachtruhe gebracht habe...:-)

Autor: Goldi
Diejenigen die kein Shirt erhalten haben können sich eventuell freuen. Ich hab ein Tag später einen tierischen Juckreiz bekommen und musste am Sonntag sogar zum Arzt. Quadeln und juckende Stellen am ganzen Körper. Essen?? Nein! Wasser?? Ungewaschenes T-shirt auf geschwitzter Haut???? Auch die Ärtzin hatte keinen Rat! Keine Ahnung aber es war sehr unangenehm....

Autor: Olli
Ein genereller Tip an Triathlon-TShirt-Finisher-Anzieher: Erst waschen dann prahlen. Ich möchte mich hier gerne als erfahrener Finisher-Shirt Träger outen. Noch nie hat mich ein ungewaschenes T-Shirt erfreut, denn die Ware ist von schwächelnder Qualität, da billiger und mit umso mehr Chemie versehen.
Also bleibt das Fazit: WASH and GO
Anonyme Raucher... ...bekannte Organisatoren... ...Teilnehmerin... ...Pokaltrinker... ...noch mehr Pokaltrinker... ...und anonyme Würstchenesser

Autor: Karsten
Dann werde ich einmal die Geschichte zu Ende bringen.
Auch wenn wir den Biervorrat nicht ganz vernichtet haben, so haben einige wenige und eine unerwartete den Bratwürsten und Brätern den garaus gemacht.
Nach einer kurzen Nacht gab es dann doch noch Frühstück kurz vor der Abfahrt.
Zeitlich versetzt sind dann doch alle wieder gut in der Laehrstraße angekommen und ein schönes, anstrengendes und für einige finanziell lukratives Wochenende war zu Ende.
Auf ein neues in Ratzeburg und vielleicht nächstes Jahr zu Pfingsten im Ferienpark-Feuerkuppe.

Autor: Rita
Sind die Ergebnisse im einzelnen wichtig? Quasi waren wir alle Sieger.

Die Bilder sind von Cate, Hansel und Rita.