Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

Samstag Morgen: Schnell das Vorderrad ausgebaut und das Fahrrad ins Auto bugsiert, Tochter eingepackt und los ging es Richtung Parkplatz Teufelssee. Punkt 9.45 Uhr wären wir auch da gewesen, wenn, ja wenn mir nicht 100m vor dem Ziel beim Blick in den Rückspiegel plötzlich aufgefallen wäre, dass mein Vorderrad nicht im Auto war, sondern noch zu Hause vor der Haustür steht müsste. Also Kehrtwende und Bleifuss nach Hause… Gott sei Dank fand ich es noch dort vor, wo ich es zuletzt abgelegt hatte, eingepackt und per Bleifuss wieder zurück. Nun war es aber mittlerweile bereits 10:15 Uhr, die Teams hatten sich gefunden und waren kurz vor dem Start. Da räumte Rita noch die Option ein, dass noch ein Weltraumjogger kommen wollte und ich sollte schon mal starten solle. Also meiner Tochter schnell gezeigt wer Rita ist, ihr den Autoschlüssel in die Verantwortung gegeben, die Schuhe übergezogen und schon ging es los. Da nur 5 Teams am Start waren, war das Feld überschaubar. Ich dachte mir, häng Dich einfach dran und lauf, was Du kannst, denn die zweite Runde übernimmt ja dann mein noch unbekannter Teampartner…
Dies war ein doppelter Irrtum: Zum einen war Peter bereits nach der ersten Kurve meinem Blickfeld entschwunden, zum anderen wurde ich nach der ersten Runde von der WRJ Fangemeinde freundlich zur nächsten Runde weiter gewunken (oder heißt es gewinkt ??), denn mein Teampartner war noch nicht angekommen…. Trotzdem erreichte ich zeitgleich mit Preston als Dritter das Ziel (soweit war ich erstmal mit meiner Leistung als absoluter Triathlon-Neuling zufrieden). Mittlerweile war auch mein Teamkollege Roy angekommen und wartete nun auf dem Fahhrrad startbereit auf meine zugegeben etwas längere Umkleidephase (eigentlich ja nur die Schuhe – aber ich musste erst etwas Luft schnappen…). Roy stellte sich als äußerst kollegialer Teampartner heraus und so durfte ich immer schön in seinem Windschatten fahren und für einen netten Plausch hat die Luft dann auch noch gereicht. Auch das Spitzenteam Peter/Claus zeigte sportliche Größe, indem Sie uns beim Aufstieg auf den Teufelsberg den Vorrang ließen und nicht demoralisierend überholten. Auch das flitzende Tandem-Team Sylke und Olli nahm uns beim Radeln über eine Minute ab.
Es ging auf den letzten Kilometer, da packte mich der Ehrgeiz und ich trat noch mal in die Pedale Roy nahm`s gelassen und schloss mit einem kräftigen Tritt wieder auf. Leider hatte ich zu diesem Zeitpunkt völlig verdrängt (Sauerstoffmangel im Gehirn??), dass ja noch die letzte Runde Laufen anstand und so langsam dämmerte mir, was ich einmal in einem Triathlon-Buch gelesen hatte („ … bei Kurzdistanzen den letzten Kilometer mit kleiner Übersetzung fahren, um die Muskulatur für das Laufen zu lockern…“). Die Quittung folgte auf den Fuss – wie auf Eiern laufend und im Schneckentempo bewältigten wir (bzw. ich , denn Roy war besser drauf) die letzten 2 Kilometer um den See. Roy hatte damit aber keinen Stress (schönen Dank noch mal für Dein Verständnis). Im Ziel angekommen labten sich die anderen bereits an den mitgebrachten Power-Riegeln. Trotzdem wurde wir frenetisch empfangen! Alles in allem ein schöner Wettkampf mit super Wetterbedingungen, aus dem ich folgende Erfahrungen mitgenommen habe:

1. Vorderrad nicht vergessen!
2. Meine Tochter mehr mit einbeziehen (z.B Zwischenzeiten nehmen), damit sie sich nicht langweilt
3. Das eigene Tempo laufen
4. Wechsel Rad – Laufen trainieren und an die goldne Regel aus dem Triathlon-Buch befolgen (siehe Text)
5. Bei den Weltraumjoggern zählt der Teamgeist vor individuellem Erfolg !
Bericht: Roland
Fotos: Claus
Die Ergebnisse:

Team 1. Lauf Rad 2. Lauf Gesamt
  1. Läufer 2. Läufer Zeit
ges.
Platz Rad
+Wechsel
Platz Zeit
ges.
Platz
ges.
Lauf
+Wechsel
Platz Zeit
ges.
Platz
ges.
Differenz
zu Pl. 1
Peter/Claus 8:37 9:06 17:43 1 22:37 1 40:20 1 10:40 2 51:00 1 --
Hansel/Julia* 9:37 9:38 19:15 5 25:29 2 44:44 2 9:29 1 54:13 2 +3:13
Sylke/Olli** 9:37 8:13 17:50 2 26:07 4 43:57 4 12:03 3 56:00 3 +5:00
Olaf/Preston 9:37 9:21 18:58 3 25:37 3 44:35 3 12:15 4 56:50 4 +5:50
Roland/Roy*** 9:37 9:21 18:58 3 27:17 5 46:15 5 13:42 5 59:47 5 +8:47
* Hansel nur Lauf, Julia nur Rad
** Tandem
*** 1.+2. Läufer Roland, Zeitgutschrift von 3:30 Minuten nach 1. Lauf
 
Infos:
1. Lauf: 2 x kürzeste Runde um den Teufelssee, jedes Team-Mitglied eine Runde
Rad: 3 x Teufelsseechaussee hin und zurück im Team (1 x hoch zur Radarstation - Zeitpunkt frei wählbar)
2. Lauf: 1 x kürzeste Runde um den Teufelssee im Team
Zusammenstellung der Teams: nach Absprache
Wettkampfrichter + Zeitnahme: Rita
Wetter: 22°C, sonnig, trocken
Zuschauer: Britta+Lena+Janne, Sabina+Ronald+Felicia, Sabine+Jonah, Diana+Moana+Hubert, Elke+Kirsten, Rita, Simon+Ella, Dieter, Götz, Zoe, Alex D.+Friends