Das ist mir sicher noch nie passiert!

Zum ersten Mal schaffe ich es nicht, alle gestarteten und ins Ziel gekommenen Weltraumjogger aufzuzählen.

Gleich vorneweg: Die Radstrecke war einwandfrei und auch völlig problemlos zu fahren. Ein Megakompliment an Svens Team von sportme, die das in hervorragender Art und Weise präpariert hatten.

Also mindestens 34 Weltraumjogger incl. derer Kinder konnten auf dem Flugfeld in 164 Fuß Höhe den Wettkampf beginnen und auch beenden.

Mir fällt im Moment kaum einer oder eine ein, die nicht eine Podiumsplatzierung in einer Wertung/Altersklasse erreicht haben könnte.

Natürlich war das Top-Männer-Team herausragend: Platz 1 in der Cup-Wertung mit Przemek (2.), Holger (6.) und Jan (7.) wobei sich Przemek selber aus dem Rennen um den Meistertitel brachte, indem er sich gefühlte 30-40sec nach der Wechselzone mit seiner eigenen Kette duellierte.

Auch die Doppelbelastung von Helfen und Teilnehmen hielt einige WJ nicht vom Spaß an dem Tag ab.

Zu den zahlreichen Siegern verweise ich auf die ausführliche Ergebnisliste und hoffe auf das Einfügen von eigenen erstklassigen Bildern.

Olli alias Der Lotse

Vorm Famlinienduathlon

Weltraumjogger im Ziel