Auch 2010 zog der Spreewaldmann die Weltraumjogger an wie Powerbar die Wespen (was noch zu beweisen wäre). In diesem Jahr gab es ein Novum: Mehr Starter bei der Mitteldistanz als beim Kurzen! Und mehr weibliche als männliche Weltraumjogger finishten auf der Kurzdistanz!! Belohnt wurden wir alle mit schönem Wetter, gewohnt anspruchsvoller Laufstrecke und Erdinger Alkoholfrei im Ziel.

Golos Sohn Julius finishte seinen ersten Schnuppertri in 1:25:29. Sein Vater konnte über 1,5-42-10km die Damen auf Distanz halten (2:39:47). Tanja erreichte hier in 2:49:07 den zweiten Platz in der AK bei der Berlin-Brandenburgischen Meisterschaft. Petra finishte gewohnt souverän in 3:05:56.

Beim Mitteltri ließen die Herren einer Dame den Vortritt: Rita gewann in 5:09:34 die AK, Jan Henrik erreichte mit starken Lauffinish nach 5:16:40 das Ziel. Detlef startete nach Ummeldungen für den falschen Verein und trotzte der Hitze 5:39:58 Stunden lang. Steffen meldete in Vorbereitung auf Regensburg doch noch auf den Mittel um und erreichte nach 5:56:12 das Ziel (und wurde nicht ambulant behandelt).

Fazit: War schön, gut organisiert wie immer und die Spreewäldler Wespen mögen kein Powerbar.

Rita