Bei herbstlichem Wetter mit viel Regen und wenigen Sonnenstrahlen verzichteten einige Weltraumjogger aus verschiedenen Gründen auf einen Start. Trotzdem konnte sich die Teilnehmerquote sehen lassen.

Die Männer hatten den Sieg in der BTU-Cup-Wertung zum Greifen nah, mussten aber im Finale doch noch dem TuS Neukölln den Vortritt lassen und konnten so ihren zweiten Platz vom Vorjahr verteidigen. Bei den Frauen hätte sogar eine Finisherin gereicht, um noch den dritten Platz zu erreichen. So war es Platz sieben in der Endwertung.

Die Ergebnisse:

Olympische Distanz:

Jan Nemitz 2:03:12 5. Platz

Selcuk 2:14:20

Andreas Gbur 2:16:39

Holger 2:19:09

Peter 2:19:40

Detlef 2:36:02

Jedermann (0,7-26-6km):

Mathis 1:20:40 7. Platz

Ole 1:24:17

Schnupper (0,3-13-3km)

Guido 0:41:41 1. Platz

Nils 1:03:13

Start - ein paar Sonnenstrahlen - Andreas nach dem Schwimmen

Ole - Peter - Jan

Selcuk - Detlef - Peter