Auch der dritte Monat neigt sich so langsam zum Ende und das erste Quartal als FSJler, bei den Weltraumjogger, ist bald schon um. Ein paar Lektionen beziehungsweise Erkenntnisse die ich bis dato gesammelt habe:

Zunächst ist es sehr schön zu sehen wie meine Arbeit als FSJler ankommt, dass Feedback ist durchweg positiv, das freut mich und motiviert mich weiterzumachen und mein bestes für den Verein zu geben. Durch die wöchentlichen Telefonate mit Sandra am Montagmorgen, wurde mir immer wieder bewusst wie viel Arbeit das Ehrenamt macht und wie sehr wir es alle wertschätzen sollten, was die Ehrenamtlichen im Hintergrund noch an unzählige Stunden neben ihrem Fulltime Job im Verein machen. Eine weitere wichtige Lektion die ich gelernt habe und erleben durfte ist, wie schwierig der Umgang mit Kindern sein kann und was es teilweise auch an Nerven kostet, sich durchzusetzen. Trotzdem gehe ich aus jedem Training mit einem Lächeln und freue mich jedes Mal wenn die Kinder ausgepowert und glücklich nach Hause gehen. Doch leider sehe ich auch wie viele Leute im Verein Mitglied sind, aber sich nicht immer im Interesse aller verhalten. Meine Angebote die ich aufgrund der Corona Maßnahmen eingeführt wurden, werden leider nur mit sehr wenig Interesse verfolgt. Daher kann ich immer nur sagen, dass wenn Leute sich etwas von dem Verein wünschen, dass sie zunächst bitte selber aktiv werden sollten, bevor sie von dem Verein etwas erwarten, bzw. einfordern.

Kommen wir zurück zum monatlichen Geschehen im November. Der November markierte zunächst einen weiteren Rückschlag im Kampf gegen das Corona Virus. Leider mussten wir Anfang November den Vereinsbetrieb wieder einstellen, Schwimmhallen haben wieder geschlossen und der gemeinsame Trainingsbetrieb wurde bis auf weiteres untersagt. Daher biete ich immer dienstags von 19-20 Uhr ein Zoom-Athletiktraining an, um wenigstens ein wenig körperliche Aktivitäten aufrecht zu erhalten. Die Einwahldaten wurden per Mail versendet.

Wichtig: Am 1.12 wird das Athletik Training ausnahmsweise von 18:20/30 -19:30 stattfinden!

Auch die kleinen (bis 12 Jahre) dürfen glücklicherweise weiter Sport treiben, daher bleibt das Lauftraining am Dienstag von 16-17 Uhr bestehen.

Für mich war der November vor allem durch weitere Seminare geprägt. Zunächst folgte der Basislehrgang vom LSB in der Sportschule am Priesterweg, welcher die Grundlage für alle weiteren (spezielle) C-Trainer Ausbildung bildet. Der Inhalt beschränkt sich hierbei auf die Grundlagen der Sportmethodik, Trainingslehre und der Sportbiologie, aber auch Themen wie die Ernährung werden oberflächlich angerissen.

Vom 13-15.11 kam zudem noch ein weiteres C-Trainer Wochenende dazu, welches das letzte Wochenende vor dem Abschlusswochenende, mit abschließender Prüfung im  Januar, bildet. Das Wochenende im November beinhaltete vor allem das Thema Doping und das Koppel bzw. Wechseltraining, welches beim Triathlon immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Bleibt weiterhin gesund,

und natürlich auch in schweren Zeiten Sport Frei,

euer FSJler Janne